Schwimmverein Ganderkesee 69 e.V.
Gegen Rechts


Vom Sprint bis zur Juxstaffel im Wasser

SCHWIMMEN Festival in Ganderkesee

Das Schwimmfestival lockt erneut fast 700 Wasserratten. Bis in die Nacht werden Staffeln für Aufregung sorgen.

ganderkesee abt – Das Ganderkeseer Freibad gleicht am Wochenende wieder einer riesigen Zeltstadt im und um das Freibadgelände. Zum 14. Mal richtet der Schwimmverein Ganderkesee (SVG) sein Schwimmfestival aus.

Dieses Jahr begrüßt der SVG 34 Vereine mit 673 Schwimmern. 2957 Einzel- und 142 Staffelstarts werden für hochwertige Wettkämpfe sorgen. Fast alle Vereine reisen bereits am Freitagabend an. Zum ersten Mal sind die Schwimmunion Annen aus dem Ruhrgebiet und der Hamelner SV dabei, die mit 13 bzw. 14 Aktiven um die ausgeschriebenen besten Einzelleistungen und Medaillen kämpfen wollen.

Als stärkster Verein hat sich der SVG mit 66 Schwimmern eingetragen, der benachbarte SCD und der OSC Bremerhaven kommen mit 60 Wasserratten angereist. Der DSV hat nur eine Teilnehmerin gemeldet, die anderen DSV-Schwimmern fahren lieber zu einem Wettkampf nach Lastrup, drei DSV-Aktive sind bei Deutschen Jahrgangsmeisterschaften – ebenfalls an diesem Wochenende – vertreten. „Schade“, SVG-Verantwortlicher Björn Schote ist schon ein wenig enttäuscht, „der DSV gibt seinen im letzten Jahr gewonnenen Wanderpokal für die beste Mannschaftsleistung einfach kampflos ab.“

Ein reichhaltiges Rahmenprogramm, dieses Mal ganz neu mit einer Hüpfburg, sorgt wieder für jede Menge Abwechslung. Viele Schlemmerstände sowie ein Verpflegungszelt garantieren eine vollwertige Kost zum Wohle der Gäste. Allein für Sonntag haben sich über 500 Schwimmer für das Mittagessen angemeldet. Außerdem können günstig Bademoden erstanden werden.

Der Startschuss fällt am Sonnabend um 9.30 Uhr. Die Vereine marschieren wie in den Vorjahren gemeinsam um das Wettkampfbecken, um bei Musik und Vorstellung vom Sprecher, begrüßt zu werden. Das Festival endet am Sonntag gegen 17 Uhr mit der Pokalübergabe an die besten Staffeln, Einzelschwimmer und die drei herausragenden Vereine.

Hauptsponsor ist in diesem Jahr die EWE, die auch die Hüpfburg zur Verfügung stellt. Die rund 50 Helfer um den Vorsitzenden Roland Komotzki haben seit Wochen jede Menge Arbeit investiert, um auch in diesem Jahr für die Wettkampfschwimmer ein sportliches Highlight zu setzen.

Quelle: (c) Delmenhorster Kreisblatt





Sport und „Lagerleben“. Diese Bilder werden am Wochenende wieder im Ganderkeseer Freibad vorherrschen. FOTO: Rolf Tobis