Schwimmverein Ganderkesee 69 e.V.
Gegen Rechts
vorherige Seite Inhaltsverzeichnis nächste Seite

Der SVG stellt sich vor (Teil 1)

Im Folgenden, und ab sofort in jeder Platsch, werden sich einige Vorstandsmitglieder, Trainer und Kampfrichter vorstellen:

Mein Name - Annegret Bahr
Mein Alter - Jahrgang 1958
Meine Funktion im Verein - z. Zt. Schatzmeisterin

Wie kommt man in einen Verein? Als helfender Elternteil einer
Schwimmerin, man will sich selbst auch was gutes tun und geht
einmal die Woche zum Schwimmen. Aber wer einmal in den
Fesseln eines Vereins ist, bekommt auch bald andere Aufgaben.
Ich wurde dann auch für einige Jahre Kampfrichter am
Beckenrand. Wenn der Trainer der Leistungsgruppe aus
beruflichen Gründen dem Verein nicht mehr zur Verfügung
stehen kann, ist man auch ganz schnell mal die Ehefrau eines
Trainers der Leistungsmannschaft. So bietet es sich an die
Wochenendausflüge als Kampfrichter, Begleitperson des
Trainers und Mutter einer Schwimmerin am Beckenrand zu
planen. Aber man hat ja noch etwas Freizeit zur Verfügung und
stellt sich im Vorstand als Festwartin zur Verfügung. Aber nach
einigen Jahren hatte ich zu all diesen Aufgaben keine Lust und
keine Zeit mehr. Ich habe mir eine Auszeit aus dem
Vereinsleben genommen. Im Januar 2001 hat unsere Tochter
Katharina dann ihren Führerschein gemacht und hat mich dann
wieder regelmäßig mit zum Training bei den Grauwalen
genommen. Man ist wieder im Vereinsleben. Die Grauwale sind
eine tolle Truppe.
Wir veranstalten alles Mögliche in unsere Gruppe, wie z. B.
Gartenarbeit und Heimdienst im und um das Vereinsheim.
Diese Einsätze finden im Frühling, vor dem Schwimmfestival
und Herbst statt. Diese beginnen nach dem Frühstück zu hause
und enden nach dem Grillen im Vereinsheim. Aber das ist nicht
alles. Wir gehen ins Theater, Kino und Spielcasino. Einmal im
Jahr gibt es eine Radtour, die ich in den letzten Jahren um
Ganderkesee organisiert habe. Auch die jährliche
Mannschaftsfahrt gehört zu unserem Programm. Aber wer so
viel Freizeitgestaltung in einem Verein geboten bekommt, kann
auch mal wieder was für den Verein tun. Man bewirbt sich mal
wieder um einen Vorstandsposten und so werde ich im März
2004 Schatzmeisterin in diesem Verein. Beim Schwimmfestival
unterstütze ich auch gerne noch das „ Bewirtungsteam“ Marion
und Martina. (Dieses ist eine alphabetische Aufzählung)

Hallo, mein Name ist Heike Wolters (43 Jahre, verheiratet, 2
Kinder) und bin seit 1990 wieder als Trainerin beim SVG tätig.

Angefangen habe ich mit dem Lehrschwimmen, bedingt durch
meine Tochter. Kurze Zeit später bin ich zu den Seepferdchen
gewechselt, die ich bis heute betreue. Die jetzige Gruppe Haie
(früher Orange) trainiere ich seit 1999. Aber auch die älteren
Schwimmer (Grauwale) wollten gerne unter Anleitung
schwimmen, daher trainiere ich diese seit zwei Jahren einmal
wöchentlich.

Als Ausbildung zur Trainerin habe ich verschiedene
Fortbildungen (Kampfrichter, DLRG, Erste Hilfe, Riegenführer)
besucht. Seit drei Jahren bin ich Inhaberin der C-Lizenz.

Aber ich gebe nicht nur Trainerstunden, sondern schwimme
auch in der Gruppe der Profilachse aktiv mit. Dadurch konnte
ich schon verschiedene Male erfolgreich an Masters-
Wettkämpfen teilnehmen.

Meine beiden Kinder Sabrina (17J.) und Jörn (14J.) schwimmen
natürlich auch aktiv für den SVG (Profilachse). Sabrina ist auch
bereits als Trainerin bei den Lehrschwimmgruppen/Pinguinen
tätig.

Hallo, ich bin die neue Jugendwartin!

Mein Name ist Birte Seeber. Ich bin 37 Jahre jung und
verheiratet.

Hauptberuflich bin ich Hausfrau und Mutter von zwei Kindern,
aber mein Geld verdiene ich halbtags als Arzthelferin in einer
Dialysepraxis.

In meiner Freizeit versuche ich mich beim Schwimmen in der
Gruppe der Grauwale über Wasser zu halten. Weitere Hobbys
sind lesen und Fahrrad fahren.

Ich freue mich auf die Arbeit mit den Kindern und hoffe eure
Erwartungen erfüllen zu können.

Liebe Grüße
eure Jugendwartin Birte

Hallo liebe/r Platschleser/in,

an einem schönen Dienstagabend wurde ich gebeten einen
Artikel für diese Platsch zu schreiben und mich als
Kampfrichterin kurz vorzustellen. Damit begann mein Problem.
Was soll man schon über sich selbst schreiben? Nun gut. Ich
versuche es trotzdem einmal. Also, ich heiße Heike Hagestedt-
Rabe, bin 40 Jahre alt und verheiratet. Zum SVG gekommen
bin ich über meine beiden Kinder Stefan (14 Jahre
"Profilachse") und Annika (12 Jahre "Delfine"). Die zwei gehen
gerne zum Training und nehmen noch lieber an Wettkämpfen
teil. Da ich oft als "Mamataxi" mitgefahren bin, war es nur eine
Frage der Zeit bis Marco Löwenstein auf die Idee kam, dass ich
meine Zeit auf Wettkämpfen doch viel sinnvoller nutzen könnte.
Nach einigen Überlegungen habe ich dann beschlossen, es
einfach mal zu versuchen. Meinen ersten Einsatz als
Kampfrichterin hatte ich am 11. Geburtstag meines Sohnes
Stefan am 2. Dezember 2001 in Wildeshausen. Das Ganze liegt
jetzt 4 Jahre zurück. Seitdem bin ich auch jetzt, wo die Kinder
mich auf den Wettkämpfen nicht mehr brauchen, noch hin und
wieder mit von der Partie wenn die Schwimmer vom SVG auf
Wettkampftour fahren.

Ich wünsche allen Teilnehmern und Gästen noch ein schönes
15. Schwimmfestival in Ganderkesee
Heike Hagestedt-Rabe