Schwimmverein Ganderkesee 69 e.V.
Gegen Rechts
vorherige Seite Inhaltsverzeichnis nächste Seite

15. Ganderkeseer Schwimmfestival – ich freu mich drauf...

Liebe Schwimmfreunde,

wir sind überwältigt von der Anzahl der Meldungen. Zum 15. Mal findet das Schwimmfestival nun statt, 37 Vereine hatten wir erst einmal, über 3.400 Einzelstarts noch NIE!
Der bisherige „Rekord“ lag im Jahr 1999 mit gut 3.200 Starts. Wir freuen uns, dass auch IHR wieder oder auch zum ersten Mal dabei seid!

Es wird von Jahr zu Jahr mit Sicherheit nicht einfacher einen solchen Schwimmwettkampf durchzuführen. Zum einen ist es der Terminkalender der Schwimmvereine, der meistens schon zu Beginn des Jahres voller Meisterschaften und Vergleichswettkämpfen ist, zum anderen sind es erhebliche Kosten die auf den ausrichtenden Verein zukommen. Ich möchte an dieser Stelle behaupten, dass es heutzutage schon gar nicht mehr möglich ist, eine Sportveranstaltung in dieser Größenordnung ohne Sponsoren durchzuführen. Wer denkt, dass sich die entstehenden Kosten allein durch die Meldegelder decken, der hat sich gewaltig
getäuscht. Wir haben in diesem Jahr das große Glück, dass wir Unternehmen gefunden haben, die „Sportsgeist“ zeigen und uns unterstützen. Ihnen wird an anderer Stelle noch ein besonderer Dank ausgesprochen. Was ist aber, wenn diese Unterstützung mal ausbleibt?

Hinzu kommt die Bädersituation. Wer im Schwimmsport aktiv ist oder einfach nur in Ganderkesee oder Delmenhorst wohnt, kann dieses Wort bestimmt schon nicht mehr hören. In vielen Gemeinden oder Städten werden immer mehr Hallen- und/oder Freibäder „aus Gründen zu hoher Kosten“ geschlossen. Es gibt natürlich auch Neubauten und Sanierungen, welche dann aber allzu häufig nicht oder nur sehr begrenzt den Vorstellungen der Schwimmvereine oder auch der „normalen“ Sportschwimmer entsprechen.
In Ganderkesee steht auch eine Teilprivatisierung der Bäder oder zumindest des Freibades an. Schön ist natürlich, dass „wir“ dann wohl einen neuen Umkleidetrakt erhalten und man sich weitere Attraktivitätssteigerungen verspricht. Die Frage ist, in wieweit von einem Investor bzw. Badbetreiber der Schwimmverein berücksichtigt wird und vor allem, wie sieht es mit dem Schwimmfestival aus?

Wir müssen also abwarten was die Zukunft bringt, denken wir mal von Schwimmfestival zu Schwimmfestival und freuen uns über das diesjährige Meldeaufkommen. Ich kann nur hoffen, dass an diesem Wochenende regionale Politiker, Unternehmen und die allgemeine Öffentlichkeit auf Ganderkesee, sein Freibad und den Schwimmsport schaut.
Hier sind knapp 800 Kinder und Jugendliche, die nicht nur an diesem Wochenende das Element Wasser benötigen. Sie verbringen mit dem Schwimmsport in ihren Vereinen ihre Freizeit und das mit Sicherheit wesentlich sinnvoller als vor dem PC oder Fernseher. Also sorgen Sie bitte dafür, dass der Schwimmverein Ganderkesee seine „hervorragende Jugendarbeit“ (Zitat Grußwort G. Sprung) weiterhin anbieten und seinen Sport ausüben kann!

Das Schwimmfestival wird von zwei Säulen getragen. Die eine ist die finanzielle, die ich oben schon erwähnt habe und die andere ist die organisatorische. Am Festival-Wochenende sind über 60 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Der Großteil natürlich vom SVG, aber auch der Förderverein Freibad Ganderkesee wird uns wie im letzten Jahr wieder tatkräftig unterstützen. DLRG und DRK sorgen wie gewohnt für die Sicherheit im und am Wasser.
Der Gesamtvorstand des SVG steckt seit Ende letzten Jahres in den Vorbereitungen für diese Veranstaltung. Wer denkt, dass nach 15 Jahren Routine eingekehrt sein müsste und alles „aus den Ärmeln geschüttelt“ werden kann, der täuscht sich. Wir probieren jedes Jahr neue Jugendaktionen anzubieten, wir probieren immer mal eine andere Verpflegung anzubieten und wer möchte schon immer die gleichen Medaillen, Urkunden und Pokale haben?

In der Hoffnung, euch auch in diesem Jahr wieder ein tolles Wochenende mit spannenden Wettkämpfen, einer leckeren Verpflegung und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm bereiten zu können verbleibe ich mit schwimmsportlichen Grüßen

Björn Schote (Schwimmwart)