Schwimmverein Ganderkesee 69 e.V.
Gegen Rechts
Vereinssatzung

Satzung

des Schwimmvereins Ganderkesee 69 e. V.

 

§ 1 Name und Sitz

 

§ 2 Zweck

 

 

§ 3 Mittelverwendung

 

 

§ 4 Verbandsanschluss

 

Ergänzend zum Inhalt dieser Satzung und Ordnungen des Vereins gelten für aktive Mitglieder die Satzungen/Richtlinien und Ordnungen für den angeschlossenen Deutschen Schwimmverband und des Landesschwimmverbandes Niedersachsen sowie des Deutschen Sportbundes sowie des Landessportbundes Niedersachsen.

 

§ 5 Mitgliedschaft

 

 

§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft

 

 

§ 7 Rechtsmittel

 

Gegen die Ablehnung der Aufnahme und gegen alle Straf- und Ordnungsmaßnahmen ist Einspruch zulässig. Dieser ist innerhalb von einem Monat nach Zugang der Entscheidung beim Vorsitzenden einzulegen. Über den Einspruch entscheidet der erweiterte Vorstand. Bis zur endgültigen Entscheidung des erweiterten Vorstands ruhen die Mitgliedschaftsrechte des betroffenen Mitglieds.

 

§ 8 Jugend des Vereins

 

Für deren Tätigkeit sind neben dem Vorstand die Organe der Jugendordnung verantwortlich. Ferner sind in der „Jugendordnung des Deutschen Schwimmverbandes“ die festgelegten „Allgemeinen Grundsätze“ Richtschnur. Die Jugendordnung des SVG 69 e. V. vom 06.09.1995 ist Bestandteil der Satzung. Die Jugend entscheidet über die Verwendung der ihrer zufließenden Mittel.

 

§ 9 Ausschüsse

 

 

 

 

 

§ 10 Mitgliedsbeiträge

 

 

§ 11 Organe des Vereins

 

Vereinsorgane sind der erweiterte Vorstand und die Mitgliederversammlung.

 

§ 12 Vorstand

 

  1. Festwart/in,

  2. Heimwart/in,

  3. 1. Jugendwart/in,

  4. 2. Jugendwart/in.

§ 13 Aufgaben und Zuständigkeit des Vorstands

 

Der geschäftsführende Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht einem anderen Organ durch die Satzung zugewiesen sind. Zu seinen Aufgaben zählen insbesondere:

 

§ 14 Wahl des Vorstands

 

 

§ 15 Vorstandssitzungen

 

§ 16 Mitgliederversammlung

 

1. Wahl, Abberufung und Entlastung des Vorstands,

2. Wahl des/der Kassenprüfer/in

3. Beschlussfassung über Änderung der Satzung und über die Vereinsauflösung,

über Vereinsordnungen und Richtlinien,

4. Ernennung besonders verdienstvoller Mitglieder zu Ehrenmitgliedern,

5. weitere Aufgaben, soweit sich diese aus der Satzung oder nach Gesetz er-

geben.

 

§ 17 Protokollierung

 

Über den Verlauf der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu fertigen, das von dem Versammlungsleiter und dem / der Schriftführer / Schriftführerin oder einem vorher bestimmten Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 18 Kassenprüfer

 

Die von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren gewählten zwei Prüfer überprüfen die Kassengeschäfte des Vereins auf rechnerische Richtigkeit. Die Kassenprüfung erstreckt sich nicht auf die Zweckmäßigkeit der vom Vorstand genehmigten Ausgaben. Eine Überprüfung hat mindestens einmal im Jahr zu erfolgen; über das Ergebnis ist in der Mitgliederversammlung zu berichten.

§ 19 Auflösung des Vereins

 

 

Beschluss

 

Vorstehende Satzung wurde am 23. April 2014 in Ganderkesee von der Mitgliederversammlung beschlossen und ersetzt die Satzung vom 07. April 2010.

 



Download:Vereinssatzung (Stand 2014)Größe: 145 KByte